Neue prostataerhaltende Krebstherapie – Nanoknife® (IRE - Irreversible Elektroporation)

Die moderne Diagnostik des Prostatakarzinoms, insbesondere die punktgenaue Identifizierung von kleineren Tumorherden durch die Kombination von multiparametrischen MRT mit einer MRT/TRUS–Fusionsbiopsie der Prostata, ermöglicht eine örtlich begrenzte Behandlung der Prostatatumore (fokale Prostatakrebsbehandlung) mit minimalen Nebenwirkungen.

Die Nanoknife- (IRE) Technologie erlaubt eine begrenzte aber genaue Zerstörung von Gewebe mittels eines starken Stromfeldes zwischen speziell eingeführten Elektrodennadeln, ohne aber das Gerüst der Nerven- und Gefäße zu beeinflussen.
Die Methode kann in Kombination mit der frühzeitigen und genauen Lokalisation örtlich begrenzter Prostatatumoren bei sorgfältig ausgesuchten Patienten verwendet werden. So kann eine Heilung mit maximalem Erhalt der Kontinenz und Potenz versucht werden.

Obwohl die Methode seit 2006 zugelassen (CE zertifiziert) und im Einsatz beim Prostatakarzinom sicher und vielversprechend ist, sind die Langzeitergebnisse der Prostatakrebsbehandlung kaum vorhanden, sodass wir diese Methode im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung und nur bei ausgewählten Patienten anbieten können. Im Rahmen der Behandlung wird eine engmaschige Therapiekontrolle durchgeführt, u.a. mittels 3T multiparametrischen MRT und MRT/TRUS Fusionsbiopsie. Wichtig ist, dass nach der IRE alle Therapieoptionen zu einem späteren Zeitpunkt bestehen bleiben. Sollte die Methode im Einzelfall nicht ausreichend für die Tumorkontrolle sein, können im Verlauf die leitliniengerechten Standardmethoden der Prostatakrebstherapie angewandt werden (Operation, Radiatio, etc.).
Das multiparametrische MRT kann in der Universitätsklinik Göttingen durchgeführt werden, es können aber auch externe MRT-Untersuchungen auf CD/DVD verwendet werden.

Für Sie als Patient fallen bei Verwendung dieser Methode keine zusätzlichen Kosten an.

Weitere Informationen sowie eine Eignungsuntersuchung erhalten Sie in der Sprechstunde von Hr. Prof. Dr. Trojan sowie in der wöchentlich dienstags angelegten Spezial-Sprechstunde von Herrn Dr. Popeneciu. Ein ambulanter Termin kann, auch kurzfristig, unter 0551 3922631, Leitstelle Urologie, oder über unser Kontaktformular vereinbart werden.

Folgen Sie uns