Das DaVinci-Operationssystem

So funktioniert die Technik

Das Operationssystem-HD XI mit Firefly-Technologie ist das neueste derzeit erhältliche Robotersystem. Der DaVinci-Roboter ist bereits seit dem Jahr 2000 in Deutschland im Einsatz und hat sich klinisch in vielen Tausend Operationen bewährt. In den USA werden derzeit bereits 80% der Radikalen Prostatektomien als Roboter-OP durchgeführt.

In Deutschland ist ebenfalls ein klarer Trend zur minimal-invasiven DaVinci-Operation sichtbar. Gegenwärtig werden hierzulande etwa 50% der Radikalen Prostatektomien durchgeführt, Tendenz weiter steigend. Hintergrund ist, dass jedoch in Deutschland nicht allerorts ein Robotersystem zur Verfügung steht.

Das System kombiniert eine hochauflösende 3D-Kamera-Technologie mit den patentierten EndoWrist-Instrumenten. Die EndoWrist-Technologie ermöglicht eine hochpräzise Bewegung der OP-Instrumente, entsprechend der vollständigen Bewegungsmöglichkeiten der Hand des Operateurs. Diese ergeben operationstechnische Möglichkeiten, welche mit der klassischen Laparoskopie unmöglich sind. Im Ergebnis bedeutet dies höhere operative Präzision mit entsprechenden Vorteilen für den behandelten Patienten.

DaVinci HD mit Firefly-Technologie

Einsatz bei Nierentumoren

In der Behandlung von Nierentumoren ist, bei entsprechender Tumorgröße und -lokalisation die nierenerhaltende Chirurgie der Standard der Therapie. In der Regel wird die Entfernung eines Nierentumors im Rahmen einer offenen Operation über einen Flankenschnitt durchgeführt. Die Klinik für Urologie der Universitätsmedizin Göttingen bietet nun mit der nierenerhaltenden DaVinci-Roboter-Operation eine minimal-invasive und somit schonende Alternative zur offenen Operation an.

Zusätzlich kann bei dieser Operation die Firefly-Technologie zum Einsatz kommen. Hierbei wird das gesunde Nierengewebe farblich markiert und mit einer speziellen Kamera sichtbar gemacht. Der Tumor bleibt ungefärbt. Diese Technologie ermöglicht eine Tumordarstellung und kann somit die Sicherheit der Operation erhöhen.

Abb: Grünliche Darstellung des gesunden Nierengewebes mittels DaVinci-Spezial-Kamera. Das Tumorareal bleibt ungefärbt und der Operateur kann dieses so identifizieren. Quelle: Intuitive Surgical.

Durch die DaVinci-Roboter können Vorteile der offenen Operation mit einer minimal-invasiven Operation verbunden werden. So werden zukünftig in vielen Fällen große Schnitte überflüssig und Operationen können über kleine Hautzugänge durchgeführt werden.

Die Klinik für Urologie der Universitätsmedizin Göttingen bietet den Patientinnen und Patienten die minimal-invasive DaVinci-Roboter-Chirurgie ohne Zusatzkosten an.

Als Universitätsklinik für Urologie freuen wir uns, unseren Patientinnen und Patienten diese innovative OP-Methode zur Verfügung stellen zu können.

Folgen Sie uns